Zehnjährige ausgeraubt: Zwei jugendliche Grazer festgenommen

19. Jänner 2015, 11:55
8 Postings

Mobiltelefon als Beute - Verdächtige geständig - Opfer traut sich nicht mehr allein auf den Schulweg

Graz - Zwei Grazer Jugendliche sollen im Dezember eine Zehnjährige überfallen und der Schülerin das Mobiltelefon geraubt haben. Die beiden Verdächtigen, 16 und 17 Jahre alt, sind laut Polizei geständig. Der 17-jährige wurde in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert, der 16-jährige mutmaßliche Komplize sitzt dort bereits wegen eines anderen Raubverdachts in U-Haft, sagte Ermittler Mario Hartmann zur APA.

Der Überfall hatte sich im Bereich des Hochkoflerwegs zugetragen. Der 17-Jährige hatte das Mädchen gegen eine Hauswand gedrängt, es mit dem Tod bedroht und das Mobiltelefon gefordert. Die Zehnjährige versuchte noch Hilfe zu holen und läutete an der Haustür, aber niemand öffnete. Der Täter entriss dem Kind daraufhin das Telefon und flüchtete. Der 16-Jährige hatte während des Überfalls Schmiere gestanden und machte nachher die Beute zu Geld. Von ihm soll laut dem Älteren die Idee zu dem Überfall gekommen sein.

"Körperlich ist dem Mädchen nichts passiert, aber es kämpft massiv mit dem Vorfall", sagte Hartmann. So traut sich die Zehnjährige etwa nicht mehr, allein in die Schule zu fahren. (APA, 19.1.2015)

Share if you care.