Mogherini drängt auf Anti-Terror-Allianz mit Arabern

19. Jänner 2015, 10:02
11 Postings

Außenbeauftragte vor Treffen auch besorgt über Gewalt in der Ostukraine

Brüssel - Zur Terrorbekämpfung nach den jüngsten Anschlägen in Paris und den Aktionen gegen islamistische Terroristen in Belgien sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, es werde eine intensive Diskussion mit der Arabischen Liga beim Außenrat geben. Wesentlich sei auch die verstärkte Zusammenarbeit im Anti-Terror-Bereich mit den Partnern der Region.

Es handle sich auch nicht um eine Angelegenheit zwischen Europa und dem Islam, es betreffe alle Muslime in der Welt. Hier sei eine Allianz notwendig. Der Respekt sei wesentlich, doch müsse dem Terrorismus entschieden entgegengetreten werden.

Sorge über Ukraine

Mogherini zeigt sich besorgt über die Rückkehr der Gewalt in der Ostukraine. Vor Beginn des EU-Außenministerrats in Brüssel am Montag sagte Mogherini: "In diesen Tagen ist die Gewalt im Osten der Ukraine zurückgekehrt, und das sind keine guten Nachrichten."

Gleichzeitig betonte sie, dass das Thema Sanktionen gegen Russland nicht auf der Tagesordnung stehe. Die EU bekräftigte jedenfalls ihre Unterstützung für die Ukraine. Eine Änderung der Sanktionen hänge auch von Verbesserungen der Lage in der Ukraine ab. (APA, 19.1.2015)

Share if you care.