Euro rutscht ab

23. Jänner 2015, 11:20
posten

Wien - Der Euro hat sich zum US-Dollar am späten Freitagvormittag schwächer gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Donnerstag und auch leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Gegen 11.00 Uhr notierte der Euro bei 1,1241 Dollar, nach 1,1345 Dollar in der Früh. Auch zu den anderen Leitwährungen verlor er etwas an Boden.

Somit konnte die Gemeinschaftswährung ihren Abwärtstrend nach der angekündigten Geldflut der EZB vom Vortag weiter nicht stoppen. Dabei kamen positive Signale von den Dienstleistern und der Industrie in der Eurozone. Deren Einkaufsmanagerindex lag im Jänner insgesamt mit 52,2 Punkten etwas über den prognostizierten 51,7 Punkten. Dies bestätigt die Erwartung der Analysten der Helaba, die eine leicht gefestigte Konjunkturentwicklung in der Eurozone erwartet haben. (APA, 23.1.2015)

Share if you care.