Selbstmordattentäter tötet vier Menschen in Nigeria

18. Jänner 2015, 14:08
4 Postings

Anschlag auf Busbahnhof von Wirtschaftsmetropole Potiskum

Kano - Ein Selbstmordattentäter hat im Nordosten Nigerias vier Menschen getötet und 48 weitere verletzt. Der Mann habe sich mit seinem mit Sprengstoff beladenen Wagen an einem Busbahnhof in Potiskum, dem wirtschaftlichen Zentrum des Bundesstaats Yobe, in die Luft gesprengt, berichtete ein Polizist. Eine Krankenschwester im Krankenhaus von Potiskum bestätigte die Angaben.

Im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias kämpft die radikalislamische Gruppierung Boko Haram seit Jahren für die Errichtung eines Gottesstaats. Bei Angriffen auf Sicherheitskräfte, Behörden, Schulen und Kirchen töteten die Extremisten seit dem Jahr 2009 mehr als 13.000 Menschen. Mitte Februar sollen in dem Land Parlaments- und Präsidentschaftswahlen stattfinden. (APA, 18.1.2015)

Share if you care.