Schwere Unfälle und Hubschrauber-Einsätze

17. Jänner 2015, 17:47
6 Postings

Niederländerin Van Gils im Training der Snowboard-Slopestylerinnen in Baum gekracht

Kreischberg - Im ersten Training für den Slopestyle-Bewerb der Snowboarder bei der WM am Kreischberg ist die Niederländerin Charlotte van Gils schwer gestürzt. Sie kam von der Strecke ab und krachte gegen einen Baum. Über ihren Gesundheitszustand ist noch nichts bekannt. Da es wegen weicher Schneeverhältnisse und vieler Schläge bereits mehrere Stürze gegeben hatte, wurde das Training abgebrochen.

Laut Notarzt Roland Baumgartner ging der Helm am Hinterkopf zu Bruch. Sie sei immer bei Bewusstsein gewesen, hieß es in einer Mitteilung des WM-Organisators. Die Niederländerin wurde ins LKH Judenburg geflogen, sie muss die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Nähere Informationen liegen nicht vor.

Der zweite Hubschrauber-Einsatz betraf laut Mitteilung die Schweizer Athletin Camillia Berra, sie zog sich bei ihrem Sturz eine Schulterluxation zu. Auch sie wurde nach Jugendburg geflogen.

"Mit dem Regen und dem weichem Schnee haben sich viele Schläge gebildet, dadurch ist es extrem gefährlich worden. Und wenn man sich kurz vor dem Absprung verschneidet, was teilweise leider passiert ist, dann kann man sich auch schwer verletzen, was leider auch passiert ist", sagte ÖSV-Trainer Christian Scheidl zur APA. (APA, 17.1.2015)

Share if you care.