Schutz vor Mobbing an Schulen: Volksanwalt leitet Prüfung ein

16. Jänner 2015, 14:34
29 Postings

Ministerin soll Stellung zu "Anti-Mobbing-Strategie" nehmen

Wien - Volksanwalt Peter Fichtenbauer (FPÖ) leitet ein amtswegiges Prüfungsverfahren zum Schutz gegen Mobbing an Schulen ein. Das teilte die Volksanwaltschaft am Freitag in einer Aussendung mit. Von Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) will Fichtenbauer wissen, ob es eine effiziente "Anti-Mobbing-Strategie" des Ministeriums gibt.

Er stelle fest, dass Mobbing ein "immer häufigeres Problem wird, dem die Schulen nur schwer Herr werden". Auch das Internet spiele eine immer größere Rolle. "Welche Methoden wurden entwickelt, um Schülerinnen und Schüler insbesondere auch gegen neue Formen von Belästigungen mittels elektronischer Medien zu schützen? Welche Aus- und Weiterbildungsangebote gibt es für Lehrerinnen und Lehrer, welche konkreten Hilfestellungen für den schulischen Alltag?", fragt Fichtenbauer.

Hintergrund ist eine noch anhängige Klage eines Schülers gegen die Republik. Die Schule habe ihn nicht ausreichend gegen Mobbing durch Mitschülerinnen und Mitschüler geschützt, so die Argumentation. (APA, 16.1.2015)

Share if you care.