Ein wildes Hühnerleben

16. Jänner 2015, 14:10
posten

Ein Huhn findet nur schwer zurück nach Hause

Es ist längst Routine geworden. Jeden Morgen warten Emma, Poppi und Nelly vor der Haustür, bis jemand kommt, um Futter zu bringen. Seit Herbst gibt es die drei Hühner. Sie leben im Garten, mitten in Wien. Eltern wie Kinder sind begeistert. Den Hühnern scheint es auch zu gefallen - auch wenn sie beim Eierlegen oft auslassen. Da wundert es natürlich wenig, wenn das Bilderbuch von Anna Walker unbedingt besprochen werden muss. Denn darin dreht sich alles um ein Huhn. Es heißt "Hilde" wie auch gleich das Buch. Das Hendl lebt "in einem kleinen Haus in einer ruhigen Straße". Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als ein Sturm Hilde weit weg in eine Stadt verbläst. Ein echtes Huhn schreckt sich vor nichts. Hilde entdeckt (zwangsläufig) die Stadt, will aber dann doch nur nach Hause. Dass die Heimkehr gelingt, versteht sich von selbst. Autorin Walker zeigt ein süßes, dunkles Hendl mit rotem Kamm. Gedacht ist ihr Buch für Kinder ab dem fünften Lebensjahr. Zu Hause wird es wohl ein Renner sein - fehlt doch so ein gefärbtes Federvieh noch in der kleinen Herde. Peter Mayr

(Peter Mayr, DER STANDARD, 10.1.2015)

Anna Walker
"Hilde"
32 Seiten, € 13,40
Lappan-Verlag 2014

Share if you care.