Elf Tote nach neuen Kämpfen in Ostukraine

16. Jänner 2015, 12:25
82 Postings

Zivilist bei Sprengung von Staudamm getötet

Kiew – Bei neuen Kämpfen in der Ostukraine hat es innerhalb von 24 Stunden elf Tote und mehrere Verletzte gegeben. Die Armee verzeichnete sechs tote und 18 verletzte Soldaten, sagte ein Sprecher am Freitag. Zudem sei ein Zivilist bei der Sprengung eines Staudamms getötet worden. Die Separatisten in der ostukrainischen Stadt Donezk meldeten die Tötung von vier Zivilisten. (APA, 16.1.2015)

Share if you care.