Gold-Bonus-Zertifikat

16. Jänner 2015, 12:23
posten

Die Barriere des Zertifikates befindet sich bei 1.075 USD

Vor einigen Monaten gingen zahlreiche Experten von einer schwachen Entwicklung des Goldpreises auf bis zu 1.000 USD aus. Mittlerweile scheint sich die Lage beim Goldpreis aber stabilisiert zu haben. Nachdem der Goldpreis im Bereich von 1.150 USD relativ rasch nach oben gedreht hat und sich in den vergangenen Tagen deutlich oberhalb von 1.200 USD etablieren konnte, erscheint es aus heutiger Sicht als ziemlich unwahrscheinlich, dass der Goldpreis in den nächsten Monaten massiv einbrechen wird.

Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass der Goldpreis in den nächsten vier Monaten nicht auf neue langjährige Tiefststände einbrechen wird, könnte daher die Kurzfristveranlagung in einem Bonus-Zertifikat, dessen Barriere deutlich unterhalb des letztjährigen Tiefststandes liegt, interessant sein.

Das Erste Group-Bonus-Zertifikat auf Gold mit der Barriere bei 1.075 USD, Bonus-Level und Cap bei 1.380 USD, finaler Bewertungstag 22.5.15, BV 0,1, ISIN: AT0000A18S01, wurde beim Goldpreis von 1.239,62 USD und dem Euro/USD-Kurs von 1,178 USD mit 113,02 – 113,22 Euro gehandelt. Wenn der Goldpreis bis zum Bewertungstag immer oberhalb der bei 1.075 USD liegenden Barriere verbleibt, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 138 USD zurückbezahlt, wobei sich ein fallender Euro positiv auf die Renditechancen auswirken wird und umgekehrt. Bei einem gleich bleibenden Euro/USD-Kurs käme dies einem Ertrag von 3,46 Prozent (=9,77% p.a.) gleich. Berührt oder unterschreitet der Goldpreis bis zum 22.5.15 die Barriere, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag ermittelten Goldpreis (maximal mit dem Höchstbetrag) zurückbezahlt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Anlageprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.