Wetterumschwung: "Driveclub" entwickelt sich nach Fehlstart zum Verkaufs-Hit

15. Jänner 2015, 11:53
144 Postings

Stetige Updates und positive Nachberichte sorgen für gute Verkäufe

Evolution Studios Playstation-4-Rennspiel "Driveclub" hat aufgrund massiver Serverprobleme und eines unvollständigen Inhalts Ende vergangenen Jahres einen alles andere als geglückten Marktstart verzeichnet. Nach zahlreichen Updates, die den Racer unter anderem mit weiteren Strecken, Autos und spektakulären Wettereffekten versahen, entwickelt sich der Titel trotz der anfänglich durchwachsenen Rezensionen und vielen Negativberichte zum Kassenschlager.

Starke Verkäufe

Vor allem im autoverrückten Europa erfreut sich "Driveclub" der Seite "VGChartz" zufolge weiterhin guter Verkaufszahlen. In Summe wurden seit der Veröffentlichung im Oktober bis Ende Dezember 1,5 Millionen Exemplare abgesetzt. Im Vergleich dazu kam das von der Fachpresse besser bewertete Rennspiel "Forza Horizon 2" (Xbox One und X360) bis Ende Dezember auf 1,29 Millionen verkaufte Exemplare, und Ubisofts Multiplattform-Rennspiel "The Crew", das allerdings erst Anfang Dezember veröffentlicht wurde, fand bis Ende des vergangenen Monats ebenfalls 1,5 Millionen Kunden. Nicht einberechnet sind bei allen Angaben Download-Käufe, die bei den jeweils erfolgreichsten Plattformen PS4 und XBO Schätzungen zufolge mittlerweile bis zu 25 Prozent der Gesamtverkäufe ausmachen.

Damit hat sich "Driveclub" deutlich besser entwickelt, als es die Probleme zum Markstart vermuten ließen. Mit der Versorgung durch Updates haben es die Entwickler geschafft, ihr Werk in den Verkaufscharts zu halten.

ign
digitalfoundry

Positive Nachberichte

Unterstützend kommen Presseberichte, die sich das Spiel nach den ersten Updates noch einmal angesehen haben. Eurogamer beispielsweise lobte Evolutions Verbesserungen und empfahl Spielern, dem Game eine zweite Chance zu geben. "Die Wettereffekte in 'Driveclub' sind zweifellos einige der realistischsten, die wir je in einem Spiel gesehen haben. In Kombination mit dem bislang schon exzellenten Beleuchtungssystem und den realistischen Materialien befördert dies Evolutions Racer vom grafischen Gesichtspunkt aus an die Spitze und in Kombination mit den anderen zugefügten Features verdient es sich definitiv eine zweite Chance", so die Seite. "Das sind die besten Wettereffekte, die ich je in einem Videospiel gesehen habe", zeigten sich Kommentatoren der Seite IGN in einem Videobericht (siehe oben) ebenso begeistert.

Abwarten lohnt sich

"Driveclub" ist damit eines von zahlreichen Blockbustern 2014, die seit ihrer Veröffentlichung stark verbessert und aufgewertet wurden. Ubisoft feilte beispielsweise bei "Assassin's Creed Unity" nach und veröffentlichte erst kürzlich als Entschädigung für die technischen Mängel das Addon "Dead Kings" kostenlos.

Microsoft wiederum versprach Käufern der Sammlung "Halo: The Master Chief Collection" wiederum, dass die remasterte Version von "Halo 3: ODST" kostenlos erhältlich sein wird. An den Matchmaking-Problemen wird unterdessen weiterhin gearbeitet. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 15.1.2015)

Share if you care.