Steuerfrau: Wendige Vierzigtonner

Kolumne20. Jänner 2015, 09:24
15 Postings

Die Fahrkünste der Fahrer von Vierzigtonnern erstaunen die Redaktion

Chapeau, Chapeau! Wenn Vierzigtonner den Supermarkt in Wien Mitte beliefern, dann ist das Maßarbeit. Als Anrainer im Büro-Glaskubus vis-à-vis haben wir mehrmals täglich Gelegenheit, die Fahrkünste der Lastwagenfahrer zu bestaunen. Die sind eindrucksvoll, zumal die augenscheinlich ausschließlich von der Maximierung der Bruttoverkaufsflächen geleiteten Architekten des Bahnhofs am Rand der Wiener Innenstadt für die Lieferautos der Shopping-Mall gerade einmal ein Gässchen freigelassen haben, das schmäler nicht sein könnte und eine Einbahn ist.

Und so tuten die Lkws mit ihren Anhängern beim Einparken unaufhörlich, schieben zig-mal hin und her, zentimetergenau mit der Ladefläche vorbei am Abluftschacht der unterirdischen Bahn und mit dem Führerhäuschen auf Tuchfühlung mit den tragenden Säulen des Nachbargebäudes, um sich in die schachtartige Ladezone des Supermarkts so hineinzutasten, sodass nicht nur ein zu entladender Brummi Platz hat, sondern sogar zwei.

Wie ein Formel-1-Rennen

Diesem Feintuning zollen wir uneingeschränkt Respekt. Wenn es ganz eng wird – problematisch ist neben der Breite der Vierzigtonner insbesondere deren Länge und natürlich das Eigenleben der Anhänger beim Zurückschieben – stecken wir uns eine zweite Zigarette an, um die Kunstfertigkeit der Lkw-Fahrer zu bestaunen. Es ist dann mucksmäuschenstill im pulsierenden Bahnhofsviertel, selbst eilige Pkw-Fahrer, die sonst nervig hupen, sobald sie kurz aufgehalten werden, warten geduldig.

Und, ja, wir geben es zu: Es ist wie beim Formel-1-Rennen. Insgeheim hoffen wir, Zeuge eines Fahrfehlers zu werden. Eine abgeräumte Dachgalerie, eine eingedrückte Blechverkleidung der Säulen, das wär’ was! Bis dato wurde unser Voyeurismus nicht befriedigt. (Luise Ungerboeck, DER STANDARD Rondomobil, 16.1.2015)

  • Wer mit so einem Vehikel einparken kann, hat Respekt verdient.
    foto: dapd/nigel treblin

    Wer mit so einem Vehikel einparken kann, hat Respekt verdient.

Share if you care.