Hunde erreichten Amerika erst tausende Jahre nach dem Menschen

18. Jänner 2015, 18:20
1 Posting

Unser treuester Freund war ein Nachzügler, zeigen DNA-Analysen von Hunde-Überresten

Urbana-Champaign - Als am Ende der letzten Kaltzeit die ersten Menschen über die Landbrücke Beringia Amerika erreichten, dürfte ihr "treuester Freund" und Jagdbegleiter noch nicht dabei gewesen sein. Laut einer aktuellen Studie kamen Hunde erst vor etwa 10.000 Jahren auf dem neubesiedelten Kontinent an - also einige Jahrtausende nach dem Menschen.

Der Zeitfaktor

Hunde gehören zu den frühesten Organismen überhaupt, die mit dem Menschen andere Kontinente erreicht haben, wie der Biologe Kelsey Witt von der Universität Illinois in Urbana-Champaign betont. Funde von Hunderesten geben daher auch immer interessante Aufschlüsse über menschliche Migrationsströme. Von Bedeutung ist dies nicht zuletzt dort, wo menschliche Überreste aus kulturellen Gründen nicht exhumiert und untersucht werden dürfen bzw. sollten - gerade in Nordamerika sorgt dies immer wieder für Konflikte zwischen Wissenschaftern und Ureinwohnern.

Die aktuelle Studie, die im "Journal of Human Evolution" veröffentlicht wurde, basiert auf den bislang umfangreichsten DNA-Analysen von Hunde-Überresten. Der älteste davon ist etwa 10.000 Jahre alt. Das ist lange nach der Erstbesiedlung Amerikas, die 15.000 bis 17.000 Jahre zurückreicht. Wann die Domestizierung von Hunden erstmals erfolgte, lässt sich zwar nicht genau sagen. Funde aus jüngerer Zeit deuten aber darauf hin, dass dies bereits vor 33.000 Jahren geschehen sein könnte.

Hunde und Wölfe

Die Forscher vermuten, dass Hunde erst mit einer zweiten, deutlich späteren Einwanderungswelle nach Amerika kamen. Dort nahmen sie dann in den unterschiedlichen Kulturen der amerikanischen Ureinwohner ganz verschiedene Rollen ein: als Jagdbegleiter oder Hirtenhunde ebenso wie als Fleischlieferanten.

Und noch etwas zeigten die Analysen: Nämlich genetische Ähnlichkeiten zu amerikanischen Wölfen. Es könnten sich also aus Asien mitgebrachte Hunde mit Wölfen gekreuzt haben. Oder die auf anderen Kontinenten bereits erfolgte Domestizierung des Wolfs wurde hier noch einmal von vorne begonnen. (red, derStandard.at, 18. 1. 2015)

Share if you care.