Experte: Präsidentenwahl in Kroatien anfechtbar

14. Jänner 2015, 15:30
4 Postings

Möglicherweise 60.000 ungültige Stimmen nicht eingerechnet – Oppositionskandidatin Grabar-Kitarović hatte überraschend gewonnen

Zagreb - Die Präsidentenwahl in Kroatien vom vergangenen Sonntag könnte nach Einschätzung eines Experten wegen eines schweren Fehlers der Wahlkommission angefochten werden. Das berichteten kroatische Medien am Mittwoch. Die Wahlkommission habe es verabsäumt, 60.000 ungültige Stimmen in das Ergebnis einzurechnen, sagte der Jurist Vedran Djulabić der Nachrichtenseite "Tportal".

Von der Wahlkommission gab es zunächst keine Stellungnahme. Bei der Wahl hatte die konservative Oppositionskandidatin Kolinda Grabar-Kitarović völlig überraschend hauchdünn gewonnen. Der für die regierenden Sozialdemokraten als hoher Favorit angetretene Amtsinhaber Ivo Josipović hatte das Nachsehen. (APA, 14.1.2015)

Share if you care.