Warum Haie nicht "primitiver" sind als Menschen

17. Jänner 2015, 17:59
27 Postings

415 Millionen Jahre altes Fossil mit "Doppelgesicht" gewährt Einblicke in die Evolution

Oxford - Haie und andere Knorpelfische werden gerne als "primitiv" bezeichnet, wenn man sie der anderen großen Gruppe der Kiefermäuler - den Knochenfischen samt den aus diesen hervorgegangenen Landwirbeltieren - gegenüberstellt.

Das ist jedoch eine Fehlannahme, wie unter anderem ein 415 Millionen Jahre altes Fossil zeigt, von dem britische Forscher in "Nature" berichten. Das fragliche Tier dürfte nämlich nahe am Ursprung beider Kiefermäuler-Linien gestanden haben - und es deutet darauf hin, dass der letzte gemeinsame Vorfahr beider Linien nicht wie ein Hai aussah.

Forscher der Universität Oxford und des Imperial College London untersuchten mittels Computertomografie den Schädel der Janusiscus schultzei benannten Spezies, die im frühen Devon - dem "Zeitalter der Fische" - lebte. Der Name ist vom doppelgesichtigen Gott Janus abgeleitet, weil das Fossil Züge sowohl von Knochen- als auch von Knorpelfischen hat.

Alle haben sich weiterentwickelt

Der Schädel des Tiers war von großen Hautknochenplatten bedeckt. Rein äußerlich hätte es damit eher einem heutigen Knochenfisch als einem Hai geähnelt, was die gängige Meinung auf den Kopf stellt, wie Sam Giles von der Uni Oxford betont.

Dies illustriert, dass sich beide Kiefermäuler-Entwicklungslinien von ihrem gemeinsamen Ursprung aus jede für sich spezialisierten. Keine von beiden kann als altertümlicher als die andere betrachtet werden. Giles' Kollege Matt Friedman bringt es auf den Punkt: "Dieses Gemisch von Merkmalen - einige, die an Knochenfische, und andere, die an Knorpelfische erinnern - legt nahe, dass Menschen genauso viele Züge, die man 'primitiv' nennen könnte, haben wie Haie." (jdo, derStandard.at, 17. 1. 2015)

  • Die verschiedenen Entwicklungslinien der Kiefermäuler, von unten nach oben: Knorpelfische, Knochenfische und ganz oben die einzige ausgestorbene Gruppe, die Placodermi oder Panzerfische. Janusiscus wurde dazwischen platziert.
    foto: oxford university/k trinajstic

    Die verschiedenen Entwicklungslinien der Kiefermäuler, von unten nach oben: Knorpelfische, Knochenfische und ganz oben die einzige ausgestorbene Gruppe, die Placodermi oder Panzerfische. Janusiscus wurde dazwischen platziert.

Share if you care.