Melzer-Brüder in der Quali-Mühle

14. Jänner 2015, 16:46
21 Postings

Österreichs Nummer eins Thiem verfehlt Setzung bei Australian Open um drei Plätze

Melbourne - Dominic Thiem, Österreichs Nummer eins, ist beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres wie erwartet nicht gesetzt. Allerdings schrammte der 21-jährige Niederösterreicher für die Auslosung der am Sonntag anhebenden Australian Open nur knapp an der Setzung vorbei. Als 32. letzter Gesetzter ist der Slowake Martin Klizan, eigentlich die Nummer 34 der Welt, Thiem ist 37. Von den Besten fehlen derzeit nur US-Open-Sieger Marin Cilic (9.) aus Kroatien und der Franzose Jo-Wilfried Tsonga (12.), die beide verletzt sind.

Anders als in Wimbledon, wo sich der veranstaltende All England Club nicht zwingend an die Vorgabe der Weltrangliste hält, entsprechen die Setzlisten in Melbourne der exakten Rangfolge des Rankings.

Für den Rest des Hauptfeldes gilt das ab einem gewissen Stichtag so oder so, weshalb sich ein Viertelfinalist von 2009, der 33-jährige Jürgen Melzer, wie sein Bruder Gerald in der Qualifikation zu vergnügen hat. Den jeweils ersten Schritt in den Hauptbewerb absolvierten die Melzers jedenfalls unfallfrei.

Jürgen, aktuell die Nummer 106 der Welt, fertigte den erst 19-jährigen Chilenen Nicolas Jarry mit 6:3, 6:4 ab und trifft am Freitag in Runde zwei den um exakt hundert Plätze schlechter gereihten Spanier Daniel Munoz de la Nava.

Gerald Melzer hatte hart zu arbeiten und einen Matchball abzuwehren, ehe der Belgier Yannick Mertens zum Qualifikationsauftakt mit 4:6, 7:5, 7:5 bezwungen war. Der 24-Jährige, derzeit die Nummer 161, trifft am Freitag auf den als 184. ebenfalls etwas schlechter gereihten US-Amerikaner Alex Kuznetsov. (red, DER STANDARD, 15.1.2015)

Share if you care.