Richard Linklater unter Nominierten für Regie-Preis

14. Jänner 2015, 10:51
posten

Clint Eastwood, Alejandro Inarritu, Morten Tyldum und Wes Anderson ebenfalls Anwärter

Los Angeles - Das Zwölfjahresprojekt "Boyhood" zahlt sich für Regisseur Richard Linklater weiter aus: Wenige Tage nach seinem Triumph bei den Golden Globes wurde der US-Amerikaner nun für die begehrte Regie-Trophäe nominiert, die alljährlich vom Verband der US-Regisseure (Directors Guild of America, DGA) verliehen wird. Die Verleihung findet am 7. Februar statt.

Weitere Anwärter sind der zweifache DGA-Gewinner Clint Eastwood für seinen Irakkriegs-Film "American Sniper", Alejandro Gonzalez Inarritu für seine Hollywood-Satire "Birdman" sowie die Erstlingsnominierten Morten Tyldum für seinen Thriller "The Imitation Game" und Wes Anderson für seine Komödie "The Grand Budapest Hotel". Linklater wurde am Sonntag mit dem Golden Globe als bester Regisseur ausgezeichnet. "Boyhood", seine über zwölf Jahre gedrehte Geschichte einer Kindheit und Jugend, wurde zudem zum besten Filmdrama gekürt, Patricia Arquette wurde beste Nebendarstellerin.

Die Kür der DGA lässt traditionell auch auf einen möglichen Oscar-Sieg schließen: Zehn der vergangenen elf Preisträger haben danach auch den Academy Award als bester Regisseur erhalten. Die Oscar-Nominierungen werden am Donnerstag bekannt gegeben; die Verleihung folgt am 22. Februar. (APA, 14.1.2015)

Share if you care.