Jadab von SoOud

Test27. Jänner 2015, 18:36
posten

Holzig-animalisches Oud abgerundet mit floralen Aromen

2002 brachte Tom Ford für Yves Saint Laurent das Parfum "M7" auf den Markt. Nicht nur die Werbung war exzentrisch - ein nackter Mann, dessen Penis zu sehen war -, sondern auch die Inhaltsstoffe des Parfums.

Das holzig-animalische Oud, aus dem Harz des Adlerholzbaumes gewonnen, war im arabischen Raum längst ein Duftklassiker. Im Westen hatte es bislang niemand verwendet. Mittlerweile sind arabische Essenzen omnipräsent: Im Moment ist Oud der heißeste Scheiß.

Aktuelles Beispiel: die Düfte des Labels SoOud, vertreten von Intertrade Europe. "Jadab", die jüngste Kreation, ist eine Mischung aus pudrigen und würzigen Duftnoten, abgerundet mit floralen Aromen.

Eigentlich ist der Duft für Männer gedacht, für Frauen ist er aber genauso geeignet. (Karin Cerny, Rondo, DER STANDARD, 16.1.2015)

Share if you care.