Galaxy S6: Samsung soll Verschlankung von Touchwiz UI planen

14. Jänner 2015, 10:12
25 Postings

Eigene Oberfläche soll näher an das Aussehen von Stock Android heranrücken

Die Galaxy S-Reihe gehört zu den meistverkauften Smartphone-Serien der Welt. Jahr um Jahr liefert Samsung nun seit 2010 ein Android-Flaggschiff mit ordentlicher Hardware und zahlreichen Funktionen.

Doch seit je her findet sich auch Kritik an einer besonderen Eigenheit, die sich die S-Reihe mit allen anderen Android-Phones des koreanischen Elektronikkonzerns teilt: Seiner Systemoberfläche "Touchwiz". Diese integriert nicht nur die Steuerung für spezifische Samsung-Features, sondern verändert die Systemnavigation auch in weiten Teilen. Damit könnte aber künftig Schluss sein, denn laut verschiedenen Berichten plant Samsung eine Schlankheitskur für Touchwiz.

Zurück ans Reißbrett

So vermeldet Business Korea, dass das Unternehmen für das Galaxy S6 zurück ans Reißbrett gegangen ist. Unter Verweis auf Quellen aus der Industrie schreibt man, dass die nächste Touchwiz-Generation so optimiert sein soll, wie die Firmware des Nexus 6. Letzteres ist eine Koproduktion von Google und Motorola und läuft mit einer unveränderten Oberfläche. Details zur Überarbeitung bleibt man schuldig.

Dass nicht nur IT-Journalisten sondern auch Kunden mit dem Umfang von Touchwiz unzufrieden waren, legt eine Umfrage der Website Phone Arena nahe. Dort gaben über 43 Prozent an, dass sie die Samsung-Oberfläche als überladen empfinden würden. (gpi, derStandard.at, 14.01.2015)

  • Nur ein kleiner Ausschnitt aus dem wenig übersichtlichen Systemmenü von Touchwiz.
    foto: derstandard.at/proschofsky

    Nur ein kleiner Ausschnitt aus dem wenig übersichtlichen Systemmenü von Touchwiz.

Share if you care.