Ehemalige Google-Mitarbeiter bauen Surface-Klon mit Android

14. Jänner 2015, 10:23
29 Postings

Jide Remix Ultra auch mit Anlehnungen an Windows 8 in Systemoberfläche

Ein Tablet mit 11,6-Zoll-Display, einem ausklappbaren Standmechanismus sowie einem flachen Zusatzkeyboard, das sich mit einem Magnetmechanismus anbringen lässt. Eine Beschreibung, bei der man fast unweigerlich an das Surface Pro 3 von Microsoft denken muss.

Doch der Hybride aus Tablet und Notebook bekommt nun gleichgeartete Konkurrenz durch das Unternehmen Jide. Gegründet wurde dieses von drei ehemaligen Google-Technikern, die mit dem "Remix Ultra" ein Gerät präsentiert haben, das auffallende Ähnlichkeiten besitzt.

Gleichnis

Die Diagonale des Bildschirms ist ident, und auch die anderen genannten Features finden sich auch hier. Doch anstelle von herkömmlichen Intel-Prozessoren kommt Nvidias Tegra-Plattform (wahrscheinlich Tegra 4) mit ARM-Quadcore-CPU zum Einsatz. Zwei GB RAM stehen bereit, um das Android 4.4-Betriebssystem zu befeuern, ein Update auf Android 5.0 ist in Arbeit. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080.

USB-OTG wird über den microUSB-Port unterstützt. Mittels beiliegendem Adapter lassen sich so normale USB-Geräte – etwa Mäuse oder Speichersticks anschließen.

"Remix OS" mit Windows-Anlehnungen

Das System ermöglicht die Ausführung mehrerer Apps in Fenstern. Die "Remix OS"-Oberfläche erinnert dabei teilweise stark an Windows, etwa durch das Vorhandensein einer Taskleiste und bei den Schnelleinstellungen, die Anleihe an den Metro-Kacheln nehmen. Der Fenstermanager erlaubt auch eine Verkleinerung der Apps und gaukelt ihnen dafür vor, dass das Tablet ein Smartphone wäre, erklärt Android Central.

Laut The Verge sind auch manche vorinstallierte Programme ihrem Windows-Gegenpart stark nachempfunden. Den Mailclient betitelt man dort gar als "direkte Kopie".

Marktstart für Mitte des Jahres vorgesehen

Jide will sein Android-Convertible im zweiten oder dritten Quartal in den USA und Großbritannien auf den Markt bringen. Es soll hinsichtlich der Speichergröße zwei Modelle geben. Der anvisierte Preispunkt für die 16 GB-Ausgabe liegt bei 349 Dollar (derzeit etwa 296 Euro), jener für die 64 GB-Variante bei 449 Dollar (rund 380 Euro).

Es bleibt abzuwarten, ob Microsoft - trotz unterschiedlicher Preispunkte und Zielgruppen - dagegen nicht etwas einzuwenden haben könnte. (gpi, derStandard.at, 15.01.2014)

  • Das Jide Remix Ultra kommt Microsofts Surface Pro 3  ästhetisch sehr nahe, setzt aber auf eine ARM-Plattform und läuft mit Android.
    foto: jide

    Das Jide Remix Ultra kommt Microsofts Surface Pro 3 ästhetisch sehr nahe, setzt aber auf eine ARM-Plattform und läuft mit Android.

  • Artikelbild
    foto: jide
  • Artikelbild
    foto: jide
Share if you care.