Rundschau: Die besten SF-Bücher des Jahres 2014

    Ansichtssache24. Jänner 2015, 15:37
    117 Postings

    Das Science-Fiction-Jahr 2014 im Schnelldurchlauf: Bemerkenswertes von Planet der A wie Affen bis Z wie Zeitschleifen

    Bild 1 von 27
    coverfoto: heyne

    Andy Weir: "Der Marsianer"

    Broschiert, 512 Seiten, € 15,50, Heyne 2014 (Original: "The Martian", 2014)

    Alle lieben Mark Watney, den Astronauten, der durch eine Panne allein auf dem Mars zurückbleibt - mit einem Vorrat, der nach Tagen bemessen ist, während es bis zum Eintreffen einer Rettungsexpedition Monate oder gar Jahre dauern wird. Wie sich Mark mit Humor und Improvisationstalent daranmacht, dem scheinbar unentrinnbaren Schicksal vielleicht doch noch ein Schnippchen zu schlagen, ließ "Der Marsianer" zu einem der sympathischsten Bücher des vergangenen Jahres werden. Und zu einem Riesenerfolg.

    Jetzt bleibt nur eine bange Frage übrig: Ridley Scott verfilmt den Stoff, und Matt Damon spielt Mark. Wie er sich da wohl machen wird?

    Zur Langrezension

    weiter ›
    Share if you care.