Bassist Tim Drummond gestorben

12. Jänner 2015, 17:18
2 Postings

Spielte u.a. mit Neil Young, Ry Cooder, James Brown und Bob Dylan in dessen Gospel-Phase

Bloomington - Bevor sich Tim Drummond in Kalifornien als gefragter Session-Musiker einen Namen machte, hatte sich der Bassist seine Sporen als Begleiter von Rockabilly-Sänger Conway Twitty und in James Browns Tour-Band bei Auftritten in den USA, Vietnam, Korea und Afrika verdient. Neil Young lud Drummond nach dessen Übersiedlung nach Nashville zu den Aufnahmen seines Albums "Harvest" ein, Drummond sollte ein regelmäßiger Begleiter Youngs unter anderem in dessen Tourband Straygators bleiben.

billysessions sessions

In Kalifornien fand Drummond in Schlagzeuger Jim Keltner einen kongenialen Partner. Als Tim & Jim veredelte die Rhythmusgruppe unzählige Sessions von Musikern wie Ry Cooder und Bob Dylan, den die Beiden auch in seiner kontroversiellen Gospel-Phase live auf der Bühne begleiteten. Weitere Musiker, für die Drummond seine druckvollen Bass-Grooves beisteuerte, waren unter anderem J.J. Cale, Rick Danko, Bette Midler, Captain Beefheart, Joe Henry und Crosby, Stills & Nash. Am Sonntag erlag Drummond einer längeren Erkrankung, er wurde 74 Jahre alt. (glicka, derStandard.at, 12.1.2015)

Share if you care.