Zusammenstöße mit IS bei Bagdad: 17 Tote

11. Jänner 2015, 14:01
posten

Jihadisten beschossen Baquba mit Granaten

Bagdad - Bei Zusammenstößen nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Sonntag mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen, 16 weitere wurden verletzt. Extremisten der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hätten zunächst den Ort Baquba mit Granaten beschossen, sagte ein irakischer Sicherheitsbeamter der Deutschen Presse-Agentur.

Dabei seien fünf Zivilisten gestorben. Sechs weitere seien bei Explosionen zweier Sprengfallen ums Leben gekommen. Bei anschließenden Gefechten mit dem IS seien sechs irakische Soldaten getötet worden. Über mögliche Verluste auf Seiten der Jihadisten war zunächst nichts bekannt. Baquba gilt als einer der am härtesten umkämpften Orte nahe Bagdad, seit kurdische Peschmerga-Einheiten den IS in anderen Teilen des Nordiraks zurückgedrängt hatten. (APA, 11.1.2015)

Share if you care.