Gruber in Chaux-Neuve Dritter

11. Jänner 2015, 13:49
3 Postings

Salzburger beim zum Einzel-Wettkampf mutierten Team-Sprint 9,4 Sekunden hinter dem norwegischem Sieger Moan

Chaux-Neuve - Bernhard Gruber hat am Sonntag im zum Einzel-Wettkampf umgewandelten Weltcup der Nordischen Kombination in Chaux-Neuve den sehr guten dritten Rang belegt. Der 32-jährige Salzburger, der als Dritter des provisorischen Sprungs vom Freitag nach Absage des Springens am Wettkampftag in die Loipe gegangen war, musste sich nur den Norwegern Magnus Moan und Magnus Krog geschlagen geben.

Ursprünglich war ein Team-Sprint vorgesehen gewesen. Zu viel Neuschnee im Schanzenauslauf machte den Sprung-Durchgang am Sonntag unmöglich, darum wurde nicht nur der provisorische Sprung herangezogen, sondern die Jury entschied auch, auf einen Individualbewerb zu wechseln. Zweitbester Österreicher wurde Schonach-Sieger Lukas Klapfer, der als Elfter 43,7 Sekunden Rückstand aufwies.

"Es war schon schwer, die Bedingungen waren nicht einfach. Es war Neuschnee drinnen, man hat immer arbeiten müssen. Es war technisch richtig schwierig zu laufen", schilderte Gruber. Der Salzburger, der beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo Zweiter geworden war, kontrollierte die ersten Langlauf-Runden noch. "In der vierten Runde habe ich die Flucht nach vorne gesucht. Da habe ich den Norwegern das Leben auch schwer gemacht", weiß Gruber.

Nächster Halt Seefeld

Er kann nun durchaus positiv in Richtung Seefeld-Triple am kommenden Wochenende blicken. "Ich habe gesehen, dass ich es auf der Schanze draufhabe. Auf der Loipe muss ich noch arbeiten." Auch Klapfer hatte nach Rang sechs vom Samstag mit Rang elf wieder aufgezeigt. Mit Philipp Orter (14.), Sprung-Sieger Fabian Steindl (16.) und Altstar Mario Stecher (22.) sowie Harald Lemmerer und Tomas Druml auf den Rängen 26 und 27 kamen immerhin sieben Österreicher in die Punkteränge. Für Stecher, der erst kurz vor Weihnachten in der Ramsau zum Weltcupzirkus gestoßen ist, waren es die ersten Weltcup-Punkte der Saison.

Das Team reiste noch Sonntagabend direkt weiter nach Seefeld, um sich mit einigen Trainingseinheiten für das Nordic Combined Triple vorzubereiten. (APA - 11.1. 2015)

ERGEBNISSE vom Weltcup der Nordischen Kombinierer am Sonntag in Chaux-Neuve:

  • Einzelbewerb (1 Sprung/10 km): 1. Magnus Moan (NOR) 28:46,8 Min. (21. im Springen/2. im Langlauf) - 2. Magnus Krog (NOR) + 8,4 Sek. (20./3.) - 3. Bernhard Gruber (AUT) 9,4 (3./26.) - 4. Jason Lamy Chappuis (FRA) 18,1 (7./12.) - 5. Taylor Fletcher (USA) 21,8 (37./1.) - 6. Björn Kircheisen (GER) 33,0 (8./22.). Weiter: 11. Lukas Klapfer 43,7 (22./6.) - 14. Philipp Orter 55,6 (27./10.) - 16. Fabian Steindl 1:02,2 (1./42.) - 22. Mario Stecher 1:13,9 (28./16.) - 26. Harald Lemmerer 1:35,7 (39./19.) - 27. Tomaz Druml (alle AUT) 1:36,1 (32./24.)

Weltcup-Gesamt (7 von 18 Bewerben): 1. Fabian Rießle (GER) 376 - 2. Eric Frenzel (GER) 321 - 3. Akito Watabe (JPN) 293. Weiter: 5. Gruber 266 - 10. Klapfer 170 - 21. Orter 87 - 24. Christoph Bieler (AUT) 69 - 34. Mario Seidl (AUT) 27 - 36. Steindl 24

  • Magnus Moan fertigt ein Dokument des Triumphs an, Bernhard Gruber (rechts) ist Teil davon.
    foto: apa/seeger

    Magnus Moan fertigt ein Dokument des Triumphs an, Bernhard Gruber (rechts) ist Teil davon.

Share if you care.