Verdächtige Komplizin angeblich im Ausland

10. Jänner 2015, 21:24
211 Postings

Hayat Boumeddiene soll sich Medienberichten zufolge in der Türkei oder in Syrien aufhalten

Paris/Ankara - Die mutmaßliche Komplizin der drei islamistischen Attentäter von Paris, Hayat Boumeddiene, soll sich in der Türkei aufhalten. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP am Samstag unter Berufung auf Polizeikreise. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet unter Verweis auf "mit der Angelegenheit vertrauten Quellen", die 26-Jährige habe das Land bereits letzte Woche verlassen. Der "Figaro" berichtet unter Berufung auf Polizeikreise, dass sie bereits am 2. Jänner über Madrid in die Türkei geflogen sei und sich "sehr wahrscheinlich" in Syrien aufhalte.

Nach Angaben von Reuters bestätigen auch türkische Sicherheitskreise, dass die Verdächtige über die Türkei nach Syrien gereist sei und sich derzeit dort aufhält. Sie sei dabei von einem Mann begleitet worden und habe ein Ticket für einen Rückflug am Freitag (9. Jänner) gehabt. Diesen Flug habe sie nie angetreten.

Somit wäre Boumeddiene zum Zeitpunkt des ihr angelasteten Angriffes bereits außer Landes gewesen. Der türkische Geheimdienst stünde derzeit in enger Kooperation mit den französischen Behörden, um den genauen Aufenthaltsort der Verdächtigen auszumachen, so Reuters.

Verdacht auf Mittäterschaft

Die französische Polizei fahndete zuletzt auf Hochtouren nach Boumeddiene. Ihr wird vorgeworfen mit ihrem Partner Amedy Coulibaly am Donnerstag eine Polizistin getötet zu haben und am Freitag Mittäterin bei der Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt gewesen zu sein. Polizeierkenntnissen zufolge bildeten sie mit den Attentätern auf die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo", den Brüdern Chérif und Said Kouachi, eine Islamistenzelle. Bei dem Angriff auf die Redaktion der Wochenzeitung wurden am Mittwoch zwölf Menschen getötet.

2010 soll Boumeddiene von der Polizei wegen mutmaßlicher Kontakte zur Islamistenszene befragt worden sein, berichtete die Zeitung "Le Monde". 2009 habe sie in einer staatlich nicht anerkannten religiösen Zeremonie Coulibaly geheiratet. (APA/red, derStandard.at, 10.1.2015)

  • Die Polizei fahndete auf Hochtouren nach Hayat Boumeddiene.
    foto: epa/etienne laurent

    Die Polizei fahndete auf Hochtouren nach Hayat Boumeddiene.

  • Die beiden Brüder Cherif und Said Kouachi (unten) sowie Amedy Coulibaly (links oben) wurden am Freitag von der Polizei getötet. Nach Hayat Boumeddiene (rechts oben) wird noch gesucht.
    foto: epa/french police

    Die beiden Brüder Cherif und Said Kouachi (unten) sowie Amedy Coulibaly (links oben) wurden am Freitag von der Polizei getötet. Nach Hayat Boumeddiene (rechts oben) wird noch gesucht.

Share if you care.