Die Kamera, die den ganzen Raum durchs Schlüsselloch filmt

9. Jänner 2015, 12:05
7 Postings

Chinesische Forscher entwickeln Lasertechnologie von MIT weiter

Forscher des Harbin Institute of Technology in China haben eine Technologie entwickelt, mit der in Zukunft Kameras entwickelt werden können, die einen gesamten Raum durch ein kleines Loch erfassen kann. Auch Objekte, die sich hinter anderen Gegenständen befinden. Gelingen soll das mit Hilfe eines Lasers, berichtet New Scientist.

Ums Eck schauen

Der Laser erfasst durch ein Loch oder einen Spalt mit nur wenigen Zentimetern Durchmesser die Form und Position von Gegenständen. Das Ganze basiert auf einer vom MIT entwickelten Technologie, um mithilfe eines Femtosekundenlasers um die Ecke schauen zu können. Die Laserstrahlen werden auf eine Wand gerichtet und von dort reflektiert und gemessen. So treffen sie auch auf Objekte, die sich hinter einem anderen Gegenstand oder um die Ecke befinden.

MIT-Forscher skeptisch

Noch ist die Technologie nicht ausgereift genug, um in einer realen Umgebung außerhalb des Labors zu funktionieren. Die chinesischen Forscher gehen aber davon aus, dass die in Zukunft für viele verschiedene Zwecke eingesetzt werden könnte - von Überwachungssystemen bis zu Notfalleinsätzen.

Beim MIT sieht man die Weiterentwicklung mit etwas Skepsis. Zu New Scientist sagte ein Wissenschaftler, dass ein derartiges System nur bei bestimmten Voraussetzungen außerhalb und innerhalb des Raums funktionieren könne. (red, derStandard.at, 9.1.2015)

  • Spionieren durch Schlüsselloch soll mit einer chinesischen Entwicklung einfacher werden.
    foto: apa/dpa/julian stratenschulte

    Spionieren durch Schlüsselloch soll mit einer chinesischen Entwicklung einfacher werden.

Share if you care.