Auf höchstem Level: "Tetris"-Meister bewältigt Spiel mit unsichtbaren Blöcken

Video9. Jänner 2015, 09:30
134 Postings

Unglaubliche Leistungen im Rahmen des "Awesome Games Done Quick"-Marathons

Das Faszinierende an "Tetris" ist, dass es jeder schnell versteht, das Spiel aber mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad ein hohes Maß an Voraussicht und Konzentration erfordert. Doch wer nun glaubt, er sei eigentlich ganz gut darin, die digitalen Bausteine übereinander zu stapeln, hat noch nie einem echten Meister des Fachs bei der Arbeit zugesehen. In den vergangenen Tagen trafen sich beim karitativen Speedrun-Marathon Awesome Games Done Quick (AGDQ) einige der besten Spieler, um vor Publikum ihr Können unter Beweis zu stellen. Gespielt wurde die Version "Tetris: The Grand Master" von 1998 – klassisch mit Joystick und auf einem Röhrenbildschirm.

gdqarchive

Können

Die meiste Bewunderung zog vermutlich KevinDDR auf sich, der das Spiel bis zum höchsten Schwierigkeitsgrad durchspielte und dann auch noch beim Abspann ein Easter-Egg freischaltete, bei dem alle gesetzten Blöcke unsichtbar werden (ab 1:10:50). Während die Steine im höchsten Level an sich schon so schnell herunterfallen, dass die meisten nicht mehr mit den Augen nachkommen, gelang es KevinDDR tatsächlich, diese Herausforderung noch im Blindflug zu meistern, was ihm schlussendlich die höchste Auszeichnung des Spiels bescherte. Dafür musste er bis zum Ende des Abspanns durchhalten. Um es selbst erfahrenen Spielern schwer zu machen, hatten die sadistischen Entwickler den Abspann randomisiert, um weniger Anhaltspunkte zu geben, wann das Martyrium für die Nerven zu Ende ist.

KevinDDR darf sich damit zu den wenigen "Tetris"-Meistern zählen, denen dieses Kunststück gelungen ist. Welche Fingerfertigkeit dafür benötigt wird, zeigt ein etwas älterer Mitschnitt aus dem Jahr 2007 von Spieler Jin8.

zemus33

Kunst

Wer Zeit hat, sich das gesamte AGDQ-Video anzusehen, entdeckt viele weitere Schmankerln. Unter anderem zeigte Spieler Kitaru eine Spielart, bei der man die Steine so setzt, dass in der Diagonale immer ein Block freigelassen wird (ab 59:40). Eine von zahlreichen Hürden, die sich Fans in den 1980er-Jahren auf der Suche nach neuen Herausforderungen selbst stellten.

Im Zuge des Events werden noch einige weitere Klassiker gespielt. Spenden werden dieses Jahr für die Prevent Cancer Foundation gesammelt. Den Livestream sehen Sie hier:

(Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 9.1.2014)

  • KevinDDR bei seinem Speedrun ins Ungewisse.
    foto: awesome games done quick

    KevinDDR bei seinem Speedrun ins Ungewisse.

Share if you care.