Ein Drittel der Österreicher macht im Winter Urlaub

9. Jänner 2015, 09:27
7 Postings

Laut einer Umfrage planen 53 Prozent der Winterurlauber einen klassischen Winterurlaub. Zehn Prozent reisen in den Sommer. Und: Es wird mehr gespart als im Vorjahr

Die Österreicher sind trotz des Schneemangels in den Wochen vor Weihnachten in Winterurlaubsstimmung. 35 Prozent haben konkrete Pläne für die aktuelle Saison (Vorjahr: 34 Prozent). 53 Prozent davon planen einen klassischen Winterurlaub und 10 Prozent eine Reise in den Sommer (Vorjahr 9 Prozent), geht aus einer Umfrage des market-Instituts im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich hervor.

Es wird kurzfristiger gebucht

"Wie im vorigen Jahr sagt ein Drittel der Befragten, dass ein Winterurlaub geplant ist - wenn es um den eigenen Urlaub geht, ist das Verhalten unverändert", sagte market-Vorstand David Pfarrhofer bei der Präsentation der Ergebnisse. Allerdings werde jedes Jahr kurzfristiger gebucht.

Außerdem wollen 29 Prozent der Urlauber wieder sparsamer sein als in den vergangenen Jahren - mehr als die Hälfte sucht sich ein günstigeres Quartier (55 Prozent), gibt weniger für Essen und Trinken aus (53 Prozent und damit mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr) bzw. verkürzt den Aufenthalt (52 Prozent). Gut ein Drittel (35 Prozent) will weniger Geld für Freizeitangebote lockermachen - im Vorjahr war es nur ein Viertel (24 Prozent).

Direkt buchen beliebt

54 Prozent der Befragten buchen ihren Urlaub in Österreich am liebsten per Anruf oder E-Mail direkt beim gewünschten Hotel - im Vorjahr waren es 39 Prozent. Für ein Online-Portal im Internet entscheiden sich 42 Prozent (Vorjahr: 35 Prozent). Zu den am häufigsten genutzten Online-Plattformen gehören dabei derzeit booking.com (37 Prozent), holidaycheck (36 Prozent) und trivago (25 Prozent). Nur 13 Prozent gehen für die Buchung ihres Urlaubs im Heimatland in ein Reisebüro (Vorjahr: 16 Prozent).

Knapp ein Viertel bucht sein Hotel bei einer privaten Reise in Österreich extrem kurzfristig - 13 Prozent wenige Tage vor dem Urlaubsstart, 9 Prozent etwa ein bis zwei Wochen im Vorhinein. "Dementsprechend wichtig ist, dass der Schneefall da ist", so Pfarrhofer. 27 Prozent setzten auf eine längerfristige Planung und buchen ihr Quartier etwa drei bis fünf Monate vor dem Reiseantritt.

Die meisten Österreicher verbringen den Urlaub im eigenen Land in einem Vier-Sterne-Hotel (42 Prozent) oder in einem Drei-Sterne-Haus (37 Prozent). 22 Prozent wählen ganz unterschiedliche Kategorien und nur 4 Prozent entscheiden sich für ein Luxushotel mit fünf Sternen. (APA, derStandard.at, 9.1.2015)

Share if you care.