Videospiele erobern Youtube und Frauen sehen länger zu

8. Jänner 2015, 12:38
50 Postings

Google: Jeder fünfte Channel der Top 100 mit Gaming-Bezug

"Minecraft" war 2014 nach "Music" und vor "Movies" der am zweithäufigsten eingegebene Suchbegriff auf dem Videoportal Youtube. Dies geht aus einer Statistik des Betreibers Google zum US-Markt hervor. Der virtuelle Baukasten konnte sich damit klar vor alle anderen spezifischen Inhalte wie "Frozen", "Drake" und "Beyonce" reihen.

Gaming ganz groß

In den Top 10 befindet sich auch Let's-Player PewDiePie. Videospielinhalte gehören damit zu den absoluten Hits auf dem Videoportal - auf Augenhöhe mit den Stars aus Popmusik und Fernsehen. "Gaming hat sich in allen Bereichen der Popkultur etabliert - Sport, Musik, Fernsehen und mehr", heißt es in einem aktuellen Bericht von Google. Mehr als 20 der 100 populärsten Youtube-Channel haben bereits Videospielbezug. PewDiePie führt mit 32 Millionen Abonnenten die weltweiten Charts an. Neben Let's-Play-Videos sind eSport-Übertragungen besonders beliebt.

Für jeden

Google streicht dabei heraus, dass Gaming-Inhalte kein reines Nischenpublikum mehr ansprechen. Bei der Geschlechterverteilung gibt es allerdings bemerkenswerte Unterschiede: Während 70 Prozent aller User, die mit Inhalten interagieren (kommentieren, liken, etc.), männlich sind, verbringen weibliche User mehr Zeit damit, die eigentlichen Videos anzusehen. (zw, derStandard.at, 8.1.2015)

Links

Google

  • Artikelbild
    foto: minecraft
Share if you care.