Android: Lollipop verzweifelt gesucht

8. Jänner 2015, 11:00
106 Postings

Bisher keinerlei Spur in Verbreitungszahlen - Android 4.4 schwingt sich zum einsamen Dominator auf

Rund zwei Monate ist es her, da hat Google mit der Auslieferung von Android 5.0 "Lollipop" begonnen. Auch andere Hersteller liefern mittlerweile ein Update auf die neueste Betriebssystemversion - und doch: In den offiziellen Zahlen ist "Lollipop" bisher nonexistent.

Zahlen

In der Platform-Versions-Statistik von Google taucht Android 5.0 nämlich auch Anfang Jänner nicht auf. Dies bedeutet, dass die neue Version auf weniger als 0,1 Prozent sämtlicher Android-Geräte zu finden ist. Zumindest hat die Weihnachtssaison aber einen ordentlichen Schub für den Vorgänger gebracht: Android 4.4 "KitKat" ist mittlerweile auf 39,1 Prozent aller aktiven Geräte zu finden, ein Plus von 5,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat

grafik: google
Die aktuellen Zahlen von Google.

Alle anderen Versionen müssen weitere Verluste hinnehmen. So spielt das lange dominierende Android 2.3 "Gingerbread mit 7,8 Prozent (-1,3) kaum mehr eine Rolle. Ebenfalls immer unwichtiger werden Android 4.0.x (6,7%/-1,1) und Android 4.3 (6,5%/-0,5). Vergleichsweise stabil liegt hingegen Android 4.2 (20,3/-0,1), das nun Android 4.1 (19,2/-2,1) als zweitmeistgenutzt Version des mobilen Betriebssystems abgelöst hat.

Das neue Gingerbread

Zieht man die bisherigen Erfahrungen in Betracht, zeigt sich also: Android 4.4 hat beste Chancen das neue "Gingerbread" zu werden, und die Statistik über längere Zeit zu dominieren. Android 4.1/4.2 werden hingegen auf Sicht die minimal zu unterstützenden Plattformversionen bleiben, um den allergrößten Teil der Nutzer zu erreichen. (apo, derStandard.at, 8.1.2015)

  • Android 5.0 trägt den Codenamen Lollipop.
    foto: koen van weel / reuters

    Android 5.0 trägt den Codenamen Lollipop.

Share if you care.