FACC darf Flugzeugteile umgestalten

8. Jänner 2015, 09:56
8 Postings

Zulassung als Entwicklungsbetrieb

Ried im Innkreis - Die FACC Operations GmbH, Tochter der börsennotierten FACC AG, hat von der Europäischen Agentur für Luftsicherheit (EASA) die Zulassung als Entwicklungsbetrieb erhalten, teilen die Oberösterreicher in einer Aussendung mit. Mit der Zulassung hat FACC nun die Möglichkeit, ohne zusätzliche behördliche Genehmigung Flugzeugausrüstungsteile zu modifizieren, Reparaturanweisungen zuzulassen und Änderungen an Flughandbüchern durchzuführen und zu publizieren. Die Zulassung wurde sowohl für die Kategorie CS-23 leichte Motorflugzeuge sowie für Kategorie CS-25 Großflugzeuge ausgestellt. FACC erhofft sich dadurch den Zugang zu neuen Geschäftsfeldern. (red, derStandard.at, 8.1.2014)

Share if you care.