Hersteller: "Gott schütze den Prosecco"

8. Jänner 2015, 08:56
8 Postings

Italienische Produzenten des renommierten Sprudelweins ziehen gegen englische Pubs ins Feld

Rom - "Gott schütze den Prosecco": Italienische Produzenten des renommierten Sprudelweins gehen gegen englische Pubs auf Feldzug. Der Grund: Immer mehr Lokale in Großbritannien würden Prosecco wie Bier vom Fass ausschenken. Die italienischen Weinproduzenten, die in Großbritannien fast fünf Millionen Flaschen für einen Umsatz von 22,4 Millionen Euro verkaufen, befürchten Panschereien.

Lediglich Prosecco aus der Flasche sei der echte Sprudelwein aus den Hügeln des norditalienischen Treviso, hieß es aus dem Konsortium der Prosecco-Hersteller nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica". Prosecco aus dem Fass könne lediglich ein Plagiatsprodukt sein.

Prosecco ist bei den Briten hoch im Kurs. Großbritannien ist das drittstärkste Land nach Deutschland und der Schweiz beim Erwerb des Prosecco DOCG, dem Spitzenprodukt des norditalienischen Sprudelweins. "Wir werden alles gegen diejenigen unternehmen, die unserer Produktion schaden", betonte Stefano Zanettin, Präsident des Konsortiums zum Prosecco-Schutz. Wer gepanschten Wein für echten Proseccoverkäufe, müsse mit Strafen bis zu 20.000 Euro rechnen, warnte Zanettin.

Eklat in Rom

Der Fall sorgte auch politisch für einen Eklat. Parlamentarier forderten das Kabinett von Premier Matteo Renzi auf, sich bei der britischen Regierung im Sinne des Prosecco-Schutzes einzuschalten.

Die Prosecco-Hügel erstrecken sich auf 15 Gemeinden im hügeligen Dreieck zwischen Vittorio Veneto, Conegliano und Vadobbiadene in der Provinz Treviso. Auf den 6.500 Hektar der Gegend arbeiten 3.200 Winzer und 170 abfüllende Kantinen. Sie produzieren jährlich 72 Millionen Flaschen, die einen Umsatz von 470 Mio. Euro generieren. 42 Prozent der Produktion wird in 80 Länder exportiert. Seit 2009 trägt derProsecco das DOCG-Siegel, mit dem in Italien nur ausgesuchte Spitzenweine geadelt werden.

Österreich ist der fünftstärkste Exportmarkt des Prosecco-DOCG. 1,35 Millionen Flaschen kommen jährlich auf die österreichischen Tische, was den Weinproduzenten 6,4 Millionen Euro Einnahmen beschert. Der Erfolg des Prosecco ist in Österreich nicht zu bremsen. Seit 2003 hat sich der Export mehr als verdreifacht. (APA, 8.1.2015)

  • Prosecco ist nicht nur bei den Briten hoch im Kur, auch hierzulande wird der Sprudelwein gerne serviert.
    foto: reuters/str

    Prosecco ist nicht nur bei den Briten hoch im Kur, auch hierzulande wird der Sprudelwein gerne serviert.

Share if you care.