US-Arbeitsmarktbericht bewegt ATX kaum

9. Jänner 2015, 14:55
2 Postings

US-Arbeitslosenraten fällt auf niedrigsten Stand seit 2009

Wien - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag von den US-Arbeitsmarktzahlen wenig beeindruckt präsentiert. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.154,30 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 15,62 Punkten bzw. 0,72 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,47 Prozent, FTSE/London -0,62 Prozent und CAC-40/Paris -0,61 Prozent.

In den USA ist die Arbeitslosenrate auf im Dezember auf den niedrigsten Stand seit 2009 gefallen. Laut offiziellen Regierungszahlen liegt sie nun bei 5,6 Prozent und damit niedriger als die von Experten erwarteten 5,7 Prozent. Auch der Beschäftigungsaufbau übertraf mit 252.000 neue Stellen die Prognose. Nur die Lohnentwicklung enttäuschte mit einem Rückgang um 0,2 Prozent. Hier hatten Analysten mit einer Zunahme um 0,2 Prozent gerechnet. Nun warten Anleger gespannt auf die Reaktion der US-Notenbank Federal Reserve, die Ende Jänner ihre nächste Zinssitzung abhält.

Unter den heimischen Einzelwerten zogen FACC dank eines positiven Analystenkommentars 3,58 Prozent auf 7,67 Euro an. Die Experten von JPMorgan hatten in einer Branchenstudie ihr Kursziel für den Flugzeugzulieferer von 8,50 auf 11,50 Euro erhöht. Das Votum lautet unverändert "Overweight".

Schlusslicht waren voestalpine, die 3,94 Prozent auf 30,75 Euro abrutschten. Auch die beiden Bankwerten notierten mit Verlusten. In einem europaweit schwachen Sektor fielen Raiffeisen 1,48 Prozent auf 11,34 Euro und Erste Group gaben 0,69 Prozent auf 19,53 Euro. Unter den weiteren Schwergewichten konnten sich Andritz 1,06 Prozent auf 45,10 Euro verbessern, während sich OMV 0,69 Prozent auf 21,73 Euro reduzierten.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.12 Uhr bei 2.173,09 Punkten, das Tagestief lag um etwa 11.57 Uhr bei 2.149,81 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 0,64 Prozent bei 1.086,76 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market zwölf Titel mit höheren Kursen, 25 mit tieferen und zwei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.892.318 (Vortag: 2.452.475) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 75,470 (66,43) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 241.008 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 15,01 Mio. Euro entspricht. (APA, 9.1.2014)

Share if you care.