Putin-Kritiker Nawalny zerschnitt seine Fußfessel

6. Jänner 2015, 17:47
87 Postings

Blogger protestierte so gegen fortdauernden Hausarrest nach seiner Bewährungsstrafe

Moskau - Der prominente Kreml-Kritiker Alexej Nawalny hat sich seiner Fußfessel entledigt und widersetzt sich dem Hausarrest. Nachdem er die Fußfessel am Montag mit einer Küchenschere durchgeschnitten habe, habe er am Dienstag seine Wohnung verlassen, um Milch zu kaufen, schrieb Nawalny auf Twitter.

Die Strafvollzugsbehörden erklärten laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti, die Angaben, wonach Nawalny gegen seine Auflagen verstoße, würden überprüft. Der Blogger und Widersacher von Präsident Wladimir Putin steht seit Februar unter Hausarrest.

Am vergangenen Dienstag war Nawalny zu dreieinhalb Jahren Haft auf Bewährung und sein Bruder zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Sie sollen den französischen Kosmetikkonzern Yves Rocher um umgerechnet knapp eine halbe Million Euro betrogen haben. Obwohl Yves Rocher den Vorwurf zurücknahm, sprach das Gericht die Brüder schuldig.

Nawalny: Hausarrest "Illegal"

Dass er trotz der Bewährungsstrafe weiter unter Hausarrest stehe, sei "illegal", schrieb Nawalny auf Twitter. Der Jurist erläuterte, bei einer Verurteilung auf Bewährung müsse der Betroffene umgehend auf freien Fuß gesetzt werden.

Nawalny hatte schon nach dem Schuldspruch gegen den Hausarrest verstoßen. Als er an dem Abend an einer nicht genehmigten Protestkundgebung in Moskau teilnehmen wollte, wurde er von Polizisten aufgegriffen und nach Hause gebracht. (APA, 6.1.2015)

  • Die Fußfessel außer Dienst.
    foto: ap photo/alexei navalny

    Die Fußfessel außer Dienst.

Share if you care.