Polizisten vor koptischer Kirche in Ägypten erschossen

6. Jänner 2015, 14:16
8 Postings

Anschlag kurz vor koptischem Weihnachtsfest - Behörden: Anschlag galt nur Sicherheitskräften

Kairo - Kurz vor dem Weihnachtsfest der koptischen Christen in Ägypten sind vor einer Kirche zwei Polizisten erschossen worden. Maskierte Männer hätten in der Stadt Minja südlich von Kairo das Feuer eröffnet, berichteten Zeugen am Dienstag. Die Polizisten seien auf der Stelle tot gewesen.

Ein Sprecher des Innenministeriums sagte der amtlichen Zeitung "Al-Ahram", die Tat sei nicht religiös motiviert und habe nur den Sicherheitskräften gegolten. Sie habe mit den Kopten nichts zu tun.

Die koptischen Christen feiern am Mittwoch ihr Weihnachtsfest. Die Sicherheitsvorkehrungen vor den Kirchen wurden deshalb verschärft. Rund zehn Prozent der 85 Millionen Ägypter sind Kopten. Über Jahrhunderte lebte die Gemeinde mit der Mehrheit der sunnitischen Muslime weitgehend friedlich zusammen. Nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 wurden aber viele Kirchen in Brand gesetzt. Die Muslimbrüder erklärten damals, sie hätten mit den Übergriffen nichts zu tun. Nach ihrer Darstellung nutzte die Armee die Situation aus, um gegen die Muslimbrüder vorzugehen. (APA/Reuters, 6.1.2015)

Share if you care.