Was halb Fernseh-Österreich sah 

6. Jänner 2015, 12:11
posten

Die Vermessung der Fernsehwelt sagt wieder: "Bundesland heute" - Stärkstes Privat-Programm: "Wer wird Millionär" auf RTL

Wien - Es waren nicht ganz die 55 Prozent Marktanteil der gemeinsam stärksten "Bundesland heute"-Ausgaben des Vorjahres. Aber immerhin 52 Prozent jener Menschen, die Montag um 19 Uhr vor dem Fernseher saßen, verfolgten eine der neun "Bundesland heute"-Sendungen.

Unter die zuschauerstärksten Sendungen dieses Jahres dürfte es die Ausgabe nicht schaffen: Mit 1,133 Millionen Zuschauern waren sie dennoch - wie oft - das stärkste ORF-Programm des Tages. Wohl nicht allein, aber auch deshalb bastelt der ORF gerade an werktäglichen Kurz-Ausgaben von "Bundesland heute", die etwa vor der "ZiB 2" laufen könnten. Am Arbeitstitel "Ö-Flash" kann man wohl noch arbeiten.

Das stärkste "Bundesland heute" 2014 lief wie berichtet am 2. Februar vor 1,368 Millionen Menschen - das Wetterchaos in Österreich, auf dem Balkan und in Italien dürfte sie vor den Schirm geholt haben.

Zuschauerstärkste Hauptabendsendungen vom Montag: "Die Vermessung der Welt" in ORF 2 (562.000) vor "Selbst ist die Braut" in ORF 1 (365.000) und "Wer wird Millionär" auf RTL (244.000).

Die stärksten Quoten der Sender im Überblick:

(red, derStandard.at, 6.1.2014)

Quelle: www.agtt.at

  • ORF-Chef Alexander Wrabetz bei einer Pressekonferenz zu 25 Jahre "Bundesland heute" anno 2013.
    foto: apa / pfarrhofer

    ORF-Chef Alexander Wrabetz bei einer Pressekonferenz zu 25 Jahre "Bundesland heute" anno 2013.

Share if you care.