Wiener Ferienmesse führt zum besten Platz am Strand

12. Jänner 2015, 12:01
8 Postings

Die Wiener Ferienmesse startet am 15. Jänner

Die Wiener Ferienmesse muss man sich vorstellen wie einen der Strände an der Oberen Adria: groß wie Grado, bunt wie Bibione, lebhaft wie Lignano. Und die Sonnenhungrigen werden dort ebenso glücklich wie jene, denen es nach einem Bad in der Menge dürstet.

Wenn eine Reisemesse im Wiener Winter angesiedelt ist, sind es naturgemäß Fernreiseziele mit Stränden, die Besucher akut interessieren. Thailand, das Partnerland der Ferienmesse 2015, hat bekanntlich einige sehr schöne davon und seit dem Militärputsch auch Besucherrückgänge wettzumachen.

Noch rasch ins "alte Kuba"

Andere bekannte Badeziele wie etwa die Dominikanische Republik wollen dagegen Angebote und Regionen in den Fokus rücken, die nichts mit dem vorbelasteten Image als All-inclusive-Destination zu tun haben. Apropos bröckelndes Image: Das vom kubanischen Karibik-Kommunismus, dessen koloniale Versatzstücke so überaus pittoresk vergammeln, wird wohl bald neuen Realitäten weichen. Will man noch rasch das "alte Kuba" erleben, gibt es auch dafür Spezialisten auf der Messe.

Unter den mehr als 700 Ausstellern aus mehr als 70 Ländern sind immer wieder Entdeckungen zu machen: Bhutan, das Land mit eigenem Glücksministerium, wird sich ebenso vorstellen wie weitgehend unerforschte Regionen in Albanien und der Antarktis. Wie man hinkommt? Natürlich per Kreuzfahrt - immerhin elf Anbieter widmen sich auf der Messe allein dieser Art zu verreisen. (Sascha Aumüller, Rondo, DER STANDARD, 9.1.2015)

Wiener Ferienmesse 2015 in der Messe Wien, vom 15. bis zum 18. Jänner 2015, Tageskarte € 12; alle Eintrittskarten gelten auch für den Besuch der parallel stattfindenden Messen "Cook & Look" und der "Vienna Autoshow" www.ferien-messe.at

  • Im Wiener Winter vom nächsten Badeurlaub träumen
    foto: dpa / ralf hirschberger

    Im Wiener Winter vom nächsten Badeurlaub träumen

Share if you care.