Partnerhoroskop erstellen

8. Jänner 2015, 14:30
71 Postings

Krebs mit Stier - was sagen die Sterne?

foto: apa/dpa/anspach

Pro

Von Margarete Affenzeller

Ein Partnerhoroskop zeigt, wie stark die Anziehungskraft zwischen zwei Sternzeichen ist. Sehr praktisch. Widder mit Zwilling geht angeblich gar nicht. Steinbock mit Waage auch ganz schlecht. Krebs mit Stier: übel. Wassermann trifft auf Schütze: leider echte Katastrophe. Aber Kopf hoch, die jeweiligen Aszendenten können das eine oder andere herbe Ergebnis noch auflockern.

Auf die Kunst der Sterndeuter vertrauen Menschen jedenfalls seit mesopotamischer Zeit. Warum sollte man dieses über die Jahrtausende ausgefeilte Wissen für seine allerpersönlichsten Fragen nicht nützen? Wenn's Ärger gibt im Eheparadies, wie konnte das nicht auch irgendwie mit den Wechselfällen des Kosmos zu tun haben?! Die Dinge hängen ja zusammen! Alle! Die allereigentümlichsten Verhaltensweisen zum Beispiel einer Jungfrau gegenüber dem Fisch lassen sich dann sehr gut mit dem Schicksal des Tierkreiszeichens deuten. Nur zu. Und seien wir froh, dass wir das alles ohne Eingeweideschau schaffen

Kontra

Von Doris Priesching

Tiefe Abneigungen gegen eine Person oder eine Sache lassen sich zumeist psychologisch interpretieren, und jetzt sagen Sie nicht, die folgende Deutung stamme aus dem Reich der Küche! Es ist nämlich so, dass es bei meinem Horoskop eine unlösbare Unschärfe gibt. Wann genau ich das Licht der Welt erblickt habe, können nämlich weder meine Mutter noch mein Vater genau sagen. Vor Mitternacht müsse es gewesen sein, sagt sie. Kann sein, sagt er.

Für die Horoskopreife braucht es aber Aszendenten, und zu dessen Bestimmung braucht es die Geburtsstunde. Also fragt man am Amt und hat endlich Klarheit. Zu lesen ist schwarz auf weiß: vier Uhr früh, was definitiv nicht "vor Mitternacht" ist. Das könne nicht stimmen, sagt die Mutter. Sie hat recht, sagt der Vater. Das Rätsel bleibt. Das Horoskop will mich nicht, also will ich es auch nicht. Im Partnerhoroskop sehe ich die Datenvollkommenheit des anderen, womit mein Makel erst so richtig deutlich wird. Sterne ja, aber bitte nur am Nachthimmel. (Rondo, DER STANDARD, 9.1.2015)

Share if you care.