Seagate: Superschlanke externe Festplatte und "Personal Cloud"

5. Jänner 2015, 12:11
14 Postings

"Seven" nur 7 Millimeter dick und mit USB 3.0 - Streaming-Lösung kann Inhalte an Chromecast und Apple-TV schicken

Festplattenhersteller Seagate will beweisen, dass auch in Zeiten der SSDs die klassische Harddisk noch immer eine Daseinsberechtigung hat. So hat das Unternehmen am Rande der CES 2015 nun eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt.

Seven

Dazu gehört mit "Seven" eine superschlanke externe Festplatte: Dem Namen entsprechend weist sie gerade einmal eine Bauhöhe von 7 Millimeter auf. Mit Gehäuse ergeben sich so Abmessungen von 113,5 x 76 x 9,6 Millimeter, dies bei einem Gewicht von 150 Gramm. Der Preis soll für 500 GB bei rund 100 US-Dollar liegen, im Handel soll sie in den USA ab Ende Jänner erhältlich sein.

Personal Cloud

Parallel dazu versucht sich Seagate zunehmend auch an zentralen Storage-Lösungen für das digitale Zuhause. Die Personal Cloud gibt es in Ausführungen mit 3, 4 und 5 TB. Wie von anderen NAS-Systemen gewohnt erfolgt die Anbindung an das lokale Netzwerk per WLAN.

Auswahl

Besonderen Wert liegt man auf die Unterstützung zahlreicher Clients. So sollen sich Inhalte einfach an Chromecast, Apple TV, Roku und zahlreiche SmartTVs schicken lassen. Auch iPhones, iPads und Android-Geräte werden direkt unterstützt. Die Personal Cloud Lösungen sollen ab 169,99 US-Dollar verkauft werden, der Marktstart wird noch für den laufenden Monat angegeben. (red, derStandard.at, 5.1.2015)

Share if you care.