Erfolge für Ersten und Letzten

4. Jänner 2015, 20:16
1 Posting

Graz setzt Negativserie gegen Salzburg fort - Laibach ist Innsbruck über

Graz/Ljubljana - Der EC Red Bull Salzburg hat die Führung in der Erste Bank Eishockey Liga vorerst auf acht Punkte ausgebaut. Die "Bullen" setzten sich am Sonntag in der 35. Runde auswärts bei den Graz 99ers vor allem dank eines starken Schlussabschnitts 5:2 durch und halten nun bei 53 Punkten. Die ersten Verfolger Black Wings Linz (45) und Vienna Capitals (42) sind erst am Montag im direkten Duell im Einsatz.

In Graz entwickelte sich eine offene Partie, wobei die Hausherren durch einen Treffer von Marek Zagrapan (3.) einen Auftakt nach Maß hinlegten. Die Salzburger starteten dafür besser in den zweiten Abschnitt, Brett Sterling (24.) sorgte für den Ausgleich. Im Schlussabschnitt setzte sich dann die größere Klasse der Gäste durch. Zdenek Kutlak mit einem Doppelschlag (44., 47.) sowie Thomas Raffl mit zwei weiteren Toren (48., 54.) sorgten noch für klare Verhältnisse. Raffl hält nun schon bei 22 Saisontoren. Tomas Petruska hatte zwischenzeitlich auf 2:4 (51./PP) verkürzt.

Die Salzburger haben damit alle drei Saisonduelle mit den Grazern gewonnen und somit auch das Ligaspiel Nummer zwei im Jahr 2015. Für die Grazer, die zuletzt mit dem Heim-4:1 gegen die Caps ein Lebenszeichen von sich gegeben hatten, war es ein Rückschlag im Kampf um einen Top-Sechs-Platz. Dem Achten Graz fehlen fünf Punkte auf den Sechsten Fehervar.

Fast aussichtslos im Kampf um einen fixen Play-off-Platz schaut es für den HC Innsbruck aus. Die Tiroler unterlagen ohne ihren erkrankten Coach Christer Olsson auswärts dem Schlusslicht Olimpija Ljubljana 2:4 und sind damit weiter mit acht Punkten Differenz zu Rang sechs nur Zehnter. Für die Slowenen war es der erste Sieg nach zuvor fünf Niederlagen in Folge. (APA - 4.1. 2015)

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL/35. Runde):

Graz 99ers - EC Red Bull Salzburg 2:5 (1:0,0:1,1:4). Graz, 3.480. Tore: Zagrapan (3.), Petruska (51./PP) bzw. Sterling (24.), Kutlak (44., 47.), Raffl (48., 54.). Strafminuten: 12 bzw. 10

Olimpija Ljubljana - HC Innsbruck 4:2 (2:0,1:2,1:0). Ljubljana, 600. Tore: Bishop (11.), Zanoski (11.), Music (25.), Pesut (53.) bzw. Macaulay (27./PP), Siddall (36.). Strafminuten: 10 bzw. 8

Share if you care.