CES 2015: Was die großer Elektronikshow bringen wird

4. Jänner 2015, 11:41
7 Postings

Selbstfahrende Autos, neue Fernseher und Virtual Reality - Wenig neues bei Smartphones oder Kameras

Am Montag ist es wieder so weit: Mit der CES 2015 beginnt in Las Vegas eine der wichtigsten Elektronikmessen des Jahres. Was hier vorgestellt wird, zeichnet den Weg der Branche für die kommenden Monate voraus. Vergangenes Jahr war dabei vor allem von Wearables gekennzeichnet, was heuer die großen Trends sein könnten, darüber hat sich The Verge schon einmal den Kopf zerbrochen.

Katalysator

Eine der großen Leitlinien sieht man bei selbstfahrenden Autos, getrieben von der Initiative Googles werden hier zahlreiche Hersteller versuchen auf den Zug aufzuspringen. Insofern könnte die Konferenz zum Katalysator werden, um die nötigen gesetzlichen Rahmenbedingungen für solche Fahrzeuge voranzutreiben.

LG

In einer besonders starken Position sieht das Blog den südkoreanischen Hardwarehersteller LG: Dieser werde mit einer Fülle neuer Produkte versuchen, die aktuelle Schwäche von Konkurrent Samsung auszunutzen. Von zahleichen neuen Fernsehern mit der neuen "Quantum Dot"-Technologie bis zu intelligenten Lautsprechern und neuen Smartwatches reicht die Palette der Erwartungen.

Intel

Für PC-Hersteller dürfte die CES Zeit zum Durchatmen bringen: So soll Intels Broadwell-Architektur endlich bereit für den Massenmarkt sein, entsprechend wird die Vorstellung zahlreicher darauf basierender Laptops erwartet. Einige davon sogar ohne Lüfter, soll der neue Broadwell Core M doch kühl genug laufen, um auf diesen fehleranfälligen Bauteil verzichten zu können.

Virtuell

Das durch Occulus Rift neu erwachte Interesse an Virtual Reality wird wohl ebenfalls allerorten seine Spuren hinterlassen. So haben bereits einige Hersteller angekündigt, eigene Entwicklungen in diesem Bereich vorzeigen zu wollen. Und selbst MP3-Player geben ein kleines Comeback, so hat Sony bereits im Vorfeld einen neuen Walkman präsentiert.

Wenig Smartphones, kaum Kameras

Gleichzeitig gibt es aber auch viele Bereiche, die heuer auf der CES wohl kaum mehr eine Rolle spielen werden. Für Smartphone-Hersteller ist längst der Mobile World Congress zum bestimmenden Event des Jahres geworden. Hier werden vor allem kleinere Hersteller die Gunst der Stunde zu nutzen versuchen. Auch im Kamerabereich seien keine großen Neuerungen zu erwarten, fand doch erst vergangenen September die alle zwei Jahre abgehaltene Photokina statt. (red, derStandard.at, 4.1.2015)

  • Bald geht es los mit der CES 2015
    grafik: ces

    Bald geht es los mit der CES 2015

Share if you care.