Anleger ziehen wieder Milliarden von Pimco ab

4. Jänner 2015, 11:02
7 Postings

Im Dezember haben Investoren 20 Milliarden Dollar aus einem Fonds abgezogen. Seit Gründer Bill Gross weg ist, geht es bergab

München - Anleger haben den 20. Monat in Folge Mittel aus dem Vorzeigefonds von Pimco abgezogen. Die Tochter der deutschen Allianz gab am Freitag den Abfluss von 19,4 Mrd. Dollar (16,11 Mrd. Euro) im Dezember bekannt, nach 9,5 Mrd. Dollar im Vormonat. Der Total Return Fund verwaltete damit per Ende des abgelaufenen Jahres noch 143,4 Mrd. Dollar, weniger als halb so viel wie zu Spitzenzeiten 2013.

Vor allem kurz nach dem überraschenden Abgang von Pimco-Gründer und -Anlagechef Bill Gross Ende September waren die Investoren in Scharen davongelaufen. Der Experte Todd Rosenbluth von S&P Capital IQ verwies allerdings darauf hin, dass der Abfluss im Dezember auch auf saisonale Faktoren zurückgehen dürfte. Viele Investoren schichteten zu Jahresende ihre Fonds um, erklärte er. (APA, 4.1.2014)

  • Seit die Anleger-Legende Bill Gros Pimco den Rücken gekehrt hat, ziehen Investoren ihr Geld von dort ab.
    foto: reuters/young

    Seit die Anleger-Legende Bill Gros Pimco den Rücken gekehrt hat, ziehen Investoren ihr Geld von dort ab.

Share if you care.