Battlefield 4-Community streikt aufgrund andauernder Probleme

3. Jänner 2015, 12:10
104 Postings

Protestaktion soll Augen der Verantwortlichen bei Entwickler öffnen - Fast 200 Server offline

Mit "We are Battlefield" will die Community des DICE-Shooters Battlefield 4 auf die immer noch bestehenden Probleme des Videospiels aufmerksam machen. So haben bereits einige Server-Admins und Clans zu einem Streik aufgerufen, der Druck auf den Hersteller ausüben soll. Konkret wird ein Server-Update beklagt, welches für viel Frust bei der Community sorgt. Bereits vor besagter Neuerung gab es immer wieder Probleme mit dem Shooter des schwedischen Entwicklers.

Einige Kritikpunkte

Ein Hauptpunkt des Aktionsaufrufs ist die automatische Anpassung der Anzeige freier Slots auf einem Server. Dadurch würden einige Server-Betreiber klar weniger Spieler verzeichnen. Zudem wird beklagt, dass Dice Patches ohne Vorwarnung und versteckt einspielt. Patchnotes würden zu spät erscheinen. Weiterer Kritikpunkt ist, dass die Admins immer weniger Kontrolle über das Geschehen auf ihren Systemen haben.

Protestaktion angelaufen

Mit der Protestaktion sollen nun die Verantwortlichen bei DICE angesprochen werden. Dadurch soll zumindest eine bessere Kommunikation zwischen dem Entwickler und der Community erreicht werden. 198 Server sind laut "We are Battlefield" mittlerweile für heute offline, zudem streiken zurzeit 111 Clans. (dk, derStandard.at, 03.01.2015)

  • Die Battlefield 4-Community streikt heute.
    foto: screenshot/webstandard

    Die Battlefield 4-Community streikt heute.

Share if you care.