Russland: Apples Onlineshop öffnet wieder - mit Preiserhöhungen

2. Jänner 2015, 13:31
9 Postings

Nach dem Rubel-Verfall hatte Apple einen Verkaufsstopp eingelegt – jetzt sind iPhones umgerechnet bis zu hundert Euro teurer als in der EU

Apple ist zurück in Russland: Rechtzeitig vor dem orthodoxen Weihnachtsfest nächste Woche öffnet der Onlineshop des IT-Konzerns wieder seine Pforten. Apple hatte – wie andere EU- und US-Firmen – nach den heftigen Kursschwankungen des Rubels den Verkauf eingestellt, da die Preise nicht schnell genug adaptiert werden konnten. So hatte Apple durch den Rubel-Verfall kurzfristig iPhone 6-Modelle für rund 470 Euro verkauft – ein weltweiter Tiefstpreis, den das Unternehmen nicht länger tragen wollte.

Hundert Euro mehr

Nun ist das genaue Gegenteil der Fall: Mit umgerechnet 810 Euro kosten iPhone 6-Geräte in Russland nun über hundert Euro mehr als beispielsweise in Österreich oder Deutschland, wie Meedia berichtet. Eine Preissteigerung von über 36 Prozent (im Vergleich zum Verkaufsstart vor den Kursschwankungen). (fsc, derStandard.at, 2.1.2015)

Links:

Meedia

  • Nach dem Rubel-Verfall schloss Apples Onlineshop in Russland - jetzt ist er wieder da, Produkte sind aber um einiges teurer
    foto: apa/epa

    Nach dem Rubel-Verfall schloss Apples Onlineshop in Russland - jetzt ist er wieder da, Produkte sind aber um einiges teurer

Share if you care.