Quoten: "Dinner for One" kommt nicht aus der Mode

2. Jänner 2015, 12:43
25 Postings

Sketch kam im Laufe des Silvesterabends in Deutschland auf über zehn Millionen Zuseher, im ORF waren es 425.000

Wien - Es ist zwar "the same procedure as every year", aus der Mode kommt der Dauerbrenner "Dinner for One" dennoch nicht. "Brutto" 14,52 Millionen Zuseher errechnete meedia.de für den Sketch aus dem Jahre 1963 und für Versionen, die auf dem Original basieren. Im ORF sahen um 23.25 Uhr immerhin 425.000 Leute dem englischen Komiker Freddie Frinton beim Trinken und seiner Partnerin May Warden beim Feiern ihres 90. Geburtstages zu.

In Deutschland lief das Original in der ARD und in diversen Dritten wie WDR oder MDR am 31. Dezember gleich zehnmal. Die meisten Zuseher verbuchte der Sketch um 18.55 Uhr in der ARD mit 2,38 Millionen im Schnitt.

Zusätzlich gab es den Sketch in diversen Neufassungen – auf Platt, Hessisch, Nordhessisch, Kölsch etc., schreibt meedia.de und summiert, dass das Original und/oder andere Versionen auf insgesamt 14,52 Millionen Seher kamen. (red, derStandard.at, 2.1.2015)

Wer noch nicht genug hat: "Dinner for One"

cheeseford
  • Freddie Frinton und sein Stolperstein, der Tigerkopf.
    foto: orf/ndr

    Freddie Frinton und sein Stolperstein, der Tigerkopf.

Share if you care.