Chromebooks: Linux kann nun parallel im Fenster laufen

2. Jänner 2015, 11:46
32 Postings

Google-Praktikant baut die Crouton-Erweiterung für sein Betriebssystem aus

Von Haus aus liefert Google seine Chromebooks mit dem eigenen Betriebssystem ChromeOS aus. Nun macht der Softwarehersteller aber den parallelen Betrieb eines vollständigen Linux-Systems noch ein Stück einfacher.

Wechsel

Wie Googles "Happiness Evangelist" François Beaufort in einem Posting auf Google+ mitteilt, ist es nun möglich, ein zweites Betriebssystem in einem Fenster unter Chrome OS zu betreiben. Bislang musste dafür zwischen zwei virtuellen Terminals (VTs) gewechselt werden.

Crouton

Zu diesem Zweck wurde die bestehende Crouton-Erweiterung für Chrome von einem Google-Praktikanten ausgebaut. Voraussetzung ist, dass sich das Gerät im Developer Modus befindet. Gestartet wird Crouton über die Kommandozeile. (apo, derStandard.at, 2.1.2015)

  • Ubuntu in einem Fenster unter Chrome OS.
    foto: google

    Ubuntu in einem Fenster unter Chrome OS.

Share if you care.