Hamas-Mitglied wegen Verantwortung für Mord an Israelis verurteilt

1. Jänner 2015, 08:27
13 Postings

Tod von Religionsschülern hatte im Sommer Gewalt ausgelöst

Jerusalem - Ein israelisches Militärgericht hat ein mutmaßliches Hamas-Mitglied wegen der Verantwortung für die Ermordung dreier jüdischer Religionsschüler im Sommer verurteilt. Das Gericht befand den aus Hebron im Westjordanland stammenden Hossam K. am Mittwoch der "Teilnahme an der Entführung und Ermordung" der drei Israelis Mitte Juni für schuldig, wie die Armee erklärte.

K. soll dabei geholfen haben, die Tat zu planen und zu finanzieren. Das Strafmaß will das Gericht zu einem späteren Zeitpunkt verkünden. Der Justiz zufolge gab K. zu, gemeinsam mit zwei Komplizen die Verschleppung geplant zu haben. Die beiden Männer sollen die Tat ausgeführt haben, sie wurden später von der Armee in Hebron erschossen. Der Tod der drei Israelis und der Mord an einem jungen Palästinenser, der als Racheakt gewertet wurde, hatte zu schweren Spannungen geführt, die schließlich im Juli und August im Gaza-Krieg gipfelten. (APA, 1.1.2015)

Share if you care.