Silvesterlauf um ORF-Jobs 

31. Dezember 2014, 14:28
6 Postings

Zum Jahreswechsel 16 Ausschreibungen - aber laut ORF wesentlicher Teil keine Neuanstellungen

Wien - Zumindest 16 Jobangebote im ORF lassen sich ausmachen, die mit dem 31. Dezember oder 1. Jänner 2015 enden. Zum Jahreswechsel und vor dem nächsten, schlechteren ORF-Kollektivvertrag ab März 2015 scheinen sich die internen ORF-Ausschreibungen ein wenig verdächtig zu häufen.

Redakteure, Manager, Verwalter für ORF

Nicht mehr viel Bewerbungszeit also für* - beispielsweise - künftige Verwaltungs-Fachkräfte und Mitarbeiter für die ORF-Generaldirektion und die Radiodirektion, einen kaufmännischer Leiter für das Landesstudio Salzburg, einen Sendungschef für die Magazine im ORF-Sport-Spartenkanal, je einen Redakteur für aktuellen Dienst und die Hauptabteilung Familie, zwei Redakteure für Magazin und Service Fernsehen, einen Halbzeit-Programmkoordinator Fernsehen, einen Mitarbeiter für Film und Serie, einen Projektmitarbeiter für den Multimedia-Newsroom oder auch einen Techniker für das Landesstudio Steiermark.

Eine Anstellungswelle vor dem neuen Kollektivvertrag, der, über die Lebensarbeitszeit gerechnet, immerhin 15 bis mehr als 30 Prozent unter den bisher gültigen ORF-Kollektivverträgen wert ist?

Auf STANDARD-Nachfrage heißt es im ORF: Die ausgeschriebenen Jobs sind nicht als Neuanstellungen zu sehen, sondern zum wesentlichen Teil Jobwechsel oder Umgruppierungen - also Beförderungen - von Menschen, die schon nach den Kollektivverträgen von 2003 und 1996 angestellt sind. (red, derStandard.at, 31.12.2014)

* alle geschlechtsneutral ausgeschrieben; viele Jobs nicht Vollzeit.

Share if you care.