Robin Dutt in Stuttgart ante portas

30. Dezember 2014, 18:43
13 Postings

Ex-Bremen-Trainer soll neuer Sportvorstand beim abstiegsbedrohten deutschen Bundesligisten werden

Stuttgart - Robin Dutt wird laut Berichten der Stuttgarter Nachrichten und des Fachmagazins kicker neuer Sportvorstand des abstiegsbedrohten deutschen Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart.

Der ehemalige Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und frühere Trainer des SC Freiburg, von Bayer Leverkusen und zuletzt Werder Bremen ersetzt demnach beim Verein der ÖFB-Kicker Florian Klein, Raphael Holzhauser und Martin Harnik den entlassenen Fredi Bobic und erhält nach Angaben der Stuttgarter Nachrichten einen Vierjahresvertrag. Der VfB wollte die Personalie auf Anfrage am Dienstag nicht bestätigen.

Wie der kicker berichtet, sollen die letzten vertraglichen Details in den kommenden Tagen geklärt werden. Zudem muss der freigestellte Dutt seinen noch bis 2016 laufenden Vertrag in Bremen auflösen.

Dutt (49), am 25. Oktober beim SV Werder beurlaubt, war vor seinem Engagement in Bremen zehn Monate lang als Sportdirektor des DFB tätig (August 2012 - Mai 2013). Danach entschied er sich für die Rückkehr ins Trainergeschäft - auch beim DFB hatte er einen Vertrag bis 2016.

Dutt soll mit dem VfB-Tross am 16. Januar mit ins Trainingslager ins portugiesische Lagos reisen. Seine Hauptaufgabe wird zunächst sein, den Kader für den Abstiegskampf personell aufzurüsten. Dies allerdings mit nicht allzu opulenten finanziellen Mitteln.

VfB-Sportvorstand Bobic war am 24. September nach mehr als vier Jahren Tätigkeit im Klub wegen der anhaltenden sportlichen Misere von seinen Aufgaben entbunden worden. Seine Agenden hat seitdem Jochen Schneider übernommen. (sid, 30.12.2014)

Share if you care.