Das Quotenjahr 2014: ORF-Fernsehen von 33,9 auf 33,4 Prozent

30. Dezember 2014, 15:13
48 Postings

ORF 1 legt zu, ORF 2 verliert - Puls 4 legt leicht zu - nun auch in Werbezielgruppe knapp vor ATV

Wien - Das Jahr ist noch nicht ganz vorbei, aber die letzten zwei Tage können auch mit Silvesterprogramm praktisch nichts mehr ändern an der Quotenbilanz: ORF 2 verliert 2014, ORF 1 kann zulegen, auch in der jüngeren Werbezielgruppe. In der liegt Puls 4 nun haarscharf vor ATV. Beim Publikum ab zwölf Jahren ohne Altersgrenze nach oben war Puls 4 schon 2013 vorne.

ORF sinkt weiter sanft

Die Quotenbilanz im Detail: ORF 1 und ORF 2 kommen - Stand Dienstag, mit Daten bis 29. Dezember - laut Teletest gemeinsam auf 33,4 Prozent Marktanteil. 2013 hatten die beiden ORF-Hauptprogramme noch 33,9 Prozent.

ORF 1 legt zu

ORF 1 erreichte im Jahresschnitt einen Marktanteil von 13,3 Prozent beim Publikum ab zwölf Jahren. Das sind 0,9 Prozentpunkte mehr als 12,4 Prozent ein Jahr zuvor. ORF 1 ist der Sportsender des öffentlich-rechlichen Fernsehens, und 2014 liefen dort eine Fußballweltmeisterschaft und Olympische Winterspiele.

In der Werbezielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen legte ORF 1 um 1,2 Prozentpunkte auf 16,6 Prozent zu.

ORF 2 gibt nach

ORF 2 hält 2014 bei einem Jahresschnitt von 20,2 Prozent beim Publikum ab zwölf Jahren. Das sind 1,3 Prozentpunkte weniger als 2013 mit 21,5 Prozent Marktanteil.

Die Addition der gerundeten Marktanteile von ORF 1 und ORF 2 würde 33,5 Prozent ergeben - an der zweiten Kommastelle liegt es, dass unter dem Strich 33,4 steht.

Zartes Plus bei Puls 4

Puls 4 kommt nun auf 3,6 Prozent Jahresmarktanteil beim Publikum ab 12 Jahren - 0,1 Prozentpunkt mehr als 2013. In der Werbezielgruppe liegt der Sender aus der ProSiebenSat.1-Gruppe nach 4,0 bei 4,1 Prozent.

In beiden Zielgruppen steht Puls 4 damit vor ATV. Beim jungen Publikum zwischen zwölf und 29 Jahren liegt Puls 4 nach eigenen Angaben bei 3,5 Prozent (nach 3,7) und damit gleichauf mit ATV, das ebenfalls 3,5 Prozent meldet.

ATV gibt nach

ATV hält nun in der Werbezielgruppe bei 4,0 Prozent nach 4,6 im Vorjahr; beim Publikum ab zwölf Jahren nach 3,4 nun bei 3,0 Prozent.

Servus stabil

Dietrich Mateschitz' Privatsender Servus TV hält sich stabil bei 1,5 Prozent Marktanteil bei den Zuschauerinnen und Zuschauern ab zwölf Jahren und ebenso ungerührt bei 1,3 Prozent in der Werbezielgruppe.

Die Privatsendergruppen

ATV und ATV 2 kommen gemeinsam beim Publikum ab zwölf Jahren auf 3,5 Prozent (nach 3,9 2013) und in der Werbezielgruppe auf 4,7 Prozent (nach 5,4 2013).

ProSiebenSat.1Puls4

Die Sendergruppe mit dem vielleicht längsten Namen der Welt erreicht 2014 gemeinsam 15,8 Prozent Marktanteil beim Publikum ab zwölf Jahren (2013: 15,8) und in der Werbezielgruppe 21,8 nach 21,2 im Vorjahr.

RTL-Gruppe

Die von der IP Austria vermarkteten Sender inklusive RTL Nitro Österreich) kamen auf 9,4 Prozent nach 9,7 beim Publikum ab zwölf Jahren und auf 12 Prozent (nach 11,9) in der Werbezielgruppe. (red, derStandard.at, 30.12.2014)

  • Für gute Quoten sorgte 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft in ORFeins - mit über 1,9 Millionen Seher im Schnitt lag das Finale Deutschland - Argentinien voran.
    foto: apa

    Für gute Quoten sorgte 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft in ORFeins - mit über 1,9 Millionen Seher im Schnitt lag das Finale Deutschland - Argentinien voran.

Share if you care.