Borealis-Tochter droht Millionenstrafe

30. Dezember 2014, 08:52
posten

Konzern will Einspruch erheben

Wien - Dem Chemieproduzenten Borealis, an dem die OMV 36 Prozent, drohen gewaltige Steuernachzahlungen bei der finnischen Tochter Borealis Technology Oy. Wie das Wiener Unternehmen mitteilte, will die Steuerbehörde 281,7 Mio. Euro für Steuer, Verzugszinsen und Strafzahlung. Borealis werde dagegen rechtlich vorgehen, teilte das Unternehmen am Montagabend ad hoc mit.

Darüber hinaus wird Borealis die Aussetzung der Zahlung bis zur endgültigen Entscheidung beantragen. Der Konzern beruhigt jedenfalls: "Der geforderte Betrag hätte, wenn fällig, keine wesentliche negative Auswirkung auf den Geschäftsbetrieb von Borealis, einschließlich Zahlungspflichten. Ebenso wenig würde die Zahlung eine Verpflichtung unter bestehenden Finanzierungsvereinbarungen von Borealis verletzen." (APA, 30.12.2014)

Share if you care.